Home page > Germany

WHAT WHAT

Klavierrezital: Hinrich Alpers - spielt Beethoven, Liszt und Schumann

Programm: L. v. Beethoven/ F. Liszt: Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 Robert Schumann: Sonate fis-Moll op. 11 “… ein Musiker allerhöchsten Ranges. Merken Sie sich diesen Namen: Hinrich Alpers.” (The New York Sun) Mit fesselndem, doch niemals vordergründigem Klavierspiel bestätigt der vielfach preis-gekrönte Pianist Hinrich Alpers stets die Einschätzung des New Yorker Kritikers nach seinem Debut in der New Yorker Carnegie Hall. Hinrich Alpers war als Solist und Kammermusiker zu Gast in der Berliner Philharmonie, der Suntory Hall Tokyo, im Münchener Gasteig, beim Beethovenfest Bonn und dem Kla-vier-Festival Ruhr. Unter zahlreichen Preisen treten der 1. Preis des 3rd International Te-lekom Beethoven Competition Bonn und der 2. Preis des Honens Competition in Calgary (Kanada) besonders hervor. Zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 wird seine der Einspielung der neun Symphonien Ludwig van Beethovens in den Klaviertranskriptionen Franz Liszts unter Mitwirkung des RIAS-Kammerchores und den Solisten Christina Landshamer, Daniela Denschlag, André Khamasmie und Hanno Müller-Brachmann bei SONY Classical veröffentlicht. Im Jahr 2010 gründete er in seiner Heimatstadt Uelzen die „Summer Academy of Music“ und ist Künstlerischer Berater des Ottawa Chamber Music Festival. Hinrich Alpers studierte in Hannover und New York bei Bernd Goetzke und Jerome Lo-wenthal. Er unterrichtete an der Musikhochschule Hannover und an den drei Hochschu-len seiner Wahlheimat Berlin – der Universität der Künste, der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” und der Barenboim-Said Akademie. Er ist Steinway Künstler und begeis-tert sich neben Musik zwischen Renaissance und Jazz für Kochkunst und Naturwissen-schaften.

WHERE WHERE

Kötitzer Straße 30, 01640 Coswig, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt