WHAT WHAT

Turning Points

Manchmal erhalten Biografien plötzliche Brüche, in denen das Leben eine neue Richtung bekommt. Solche Wendepunkte – turning points – können selbst getroffene Entscheidungen sein oder unerwartete äußere Ereignisse, die alles verändern. Wenn sich die Mechanismen von Selbst- und Fremdbestimmung vor dem Hintergrund katastrophaler Szenarien wie Bürgerkrieg, Flucht und Vertreibung vollziehen, ergibt sich auch ein politisches Potential. Das Projekt Turning Points zeichnet solche Momente in den Biografien geflüchteter Jugendlicher und junger Migrant*innen nach und macht sie für andere in einem Reenactment erfahrbar. Jugendliche und junge Erwachsene laden die Zuschauer*innen ein, die Wendepunkte ihrer Lebensgeschichten nachzuempfinden. Die Besucher*innen nehmen aktiv an der Performance teil und werden zugleich Zeug*innen einer sehr persönlichen Geschichtsschreibung. Turning Points ist ein Hybrid aus Reenactment, Lecture-Performance und Rauminstallation.

WHERE WHERE

Erkrather Straße 191, 40233 Düsseldorf, Deutschland

WHEN WHEN

Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt