WHAT WHAT

Kriminelle Eröffnung: Jean-Luc Bannalec

Wer verbirgt sich eigentlich hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec? Das haben sich Krimi-Fans lange Jahre gefragt. Es ist der deutsche Autor und ehemalige Verlagsmanager Jörg Bong. Seine Bretagne-Krimis mit Kommissar Dupin stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. So auch Dupins aktueller Fall „Bretonische Spezialitäten“, den Bannalec/Bong zum Auftakt des Hamburger Krimifestivals vorstellen wird. Eigentlich hatte sich Dupin den Sommer anders vorgestellt – Sonne, Ruhe, gutes Essen und guter Wein. Doch daraus wird erst einmal nichts, der Kommissar muss zu einem Seminar nach Saint-Malo: Die polizeiliche Zusammenarbeit der bretonischen Provinzen soll verbessert werden. Doch wo Dupin ist, ist eine Leiche niemals weit, auch nicht, wenn es um „Bretonische Spezialitäten“ geht. Bei einem Spaziergang durch die Markhalle der Altstadt, fällt Dupin quasi eine Tote vor die Füße – mit einem Küchenmesser ermordet von ihrer eigenen Schwester, wie sich schnell herausstellt. Die Tote und die Täterin waren berühmte Spitzenköchinnen – und seit Jahren zutiefst verfeindet. Aber wo liegt das Motiv für den Mord? Dupin und seine Kollegen beginnen zu ermitteln. Kurz darauf geschehen weitere Morde. Die Recherchen führen die Kommissare entlang der faszinierenden Smaragdküste, in die Austernstadt Cancale und das Seebad Dinard, hinein in alte Familiengeheimnisse. Und aller Dramatik zum Trotz – der kulinarische Aspekt kommt auch für Dupin nicht zu kurz … Moderation: Volker Albers Lesung: Stephan Beson Musik: Anna Depenbusch

WHERE WHERE

Jarrestraße 20, 22303 Hamburg, Deutschland

WHEN WHEN

Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt