WHAT WHAT

Jochen Schimmang - Autorenlesung und Gespräch

Walter-Kempowski-Preis 2019 für Jochen Schimmang Auf Einladung des Literaturbüros Westniedersachsen stellt der Autor Jochen Schimmang, Preisträger des 2019 erstmals verliehenen ‚Walter-Kempowski-Preis für biografisches Schreiben‘ des Landes Niedersachsen, am Mittwoch, 18. November 2020, um 19.00 Uhr im Kulturzentrum Lagerhalle (Saal), Rolandsmauer 36, seinen aktuellen Titel Mein Ostende (Mare Verlag 2020), vor. Eigentlich nur eine Transitstation auf dem Weg nach England, inspirierten den Autor die belgische Küstenstadt und ihre Menschen zu einer bewegten Geschichte. Doch auch seine autobiografisch gefärbten jüngsten Erzählungen Adorno wohnt hier nicht mehr (Nautilus 2019) werden im Gespräch mit dem Germanisten Prof. Dr. Kai Bremer, Universität Osnabrück, nicht zu kurz kommen. Jochen Schimmang, geboren 1948, studierte Politische Wissenschaften und Philosophie an der FU Berlin. 2010 erhielt er für seinen Roman Das Beste, was wir hatten den ‚Rheingau Literatur Preis‘ und 2012 den ‚Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar‘ für Neue Mitte sowie die Künstlerstipendien der Villa Concordia in Bamberg und des Künstlerhauses Edenkoben. Jochen Schimmang lebt als freier Schriftsteller und Übersetzer in Oldenburg und brilliert mit melancholischen bis heiteren, zum Teil autobiografisch gefärbten Geschichten. Die Jury des Kempowski-Preises befindet: „Seit 40 Jahren bereichert er als eleganter literarischer Flaneur und Beobachter die deutsche Literatur mit Romanen, Erzählungen, Essays und Hörspielen“. Informationen zur Veranstaltung: Literaturbüro Westniedersachsen, Tel.: 0152 532 32276

WHERE WHERE

Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück, Deutschland

WHEN WHEN

Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt