Home page

WHAT WHAT

Widefake

WIDEFAKE üben sich direkt mit ihrem Bandnamen ungeniert, wenn auch augenzwinkernd im Selbstverrat zum Tatbestand der Fälschung. Mit leidenschaftlichem Vorsatz bedient sich die Band nämlich ausschließlich im Fundus der Songs von Whitesnake, der seit über 40 Jahren weltweit erfolgreichen Combo der souligen Rockröhre David Coverdale. Das ebenso schamlose optische Plagiat des Bandlogos der klassischen Whitesnake aus den frühen 1980er Jahren gibt die Marschrichtung vor. Im Falle derartig unterschiedlicher Schaf-fensperioden wie beim Original ist diese nämlich nicht automatisch klar, doch WIDEFAKE geben den herrlich erdigen, handgemachten Songs der lässigen Whitesnake-Ära ab 1978 den Vorzug. Das kraftvolle, melodische Gitarren-Doppel bildet mit dem fetten Hammond-Orgelsound und der groovigen Rhythmusgruppe die Basis für die ausdrucksstark gesungenen Rockstampfer, swingenden Boogies und packenden Balladen – allesamt gewürzt mit einer kräftigen Prise Blues. Nicht nur spätere Bombastrock-Welterfolge wie "Here I Go Again" und "Crying In The Rain“ machen in ihrer Originalversion viel Spaß und Stimmung, auch viele andere vermeintlich unbekannte Stücke der Anfangszeit von hat man gleich wieder im Ohr, die mit dem Aha-Effekt und der Interpretation von WIDFAKE sofort wippende Füße, nickende Köpfe und strah-lende Gesichter erzeugen. Wer die coolen, melodiös groovenden Klassiker mit Club-Charakter den späteren Stadion-Giganten etwas vorzieht, ist beim „Fake“ genau richtig. Jeder Fan späterer Whitesnake-Werke und überhaupt jeder Freund bluesiger Rockmusik wird aber genauso seine Freunde an der Bamberger Band haben.

WHERE WHERE

Michelinstraße 65, 96103 Hallstadt, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt