Home page > Germany

WHAT WHAT

Vengono dal Mare - Sie kommen vom Meer

I 4 anelli della caveja Vera Della Scala (Sopran), Elisa Gentili (Mezzosopran), Roberto Gentili (Bassbariton) und Lorenzo Lucchi (Klavier) aus Speyers italienischer Partnerstadt Ravenna präsentieren die schönsten Arien klassischer Musik. Lorenzo Lucchi begann mit sechs Jahren das Klavierspiel und mit 14 seine Karriere als Solist am Alessandro Bonci-Theater in Cesena als er das Konzert für Klavier und Orchester von Franco Margola spielte. Seit dieser Zeit konzertiert er häufig in Pianoduos und in diversen Kammerorchestern. Dreimal hat er das Stipendium für Begleitpianisten des Konservatoriums in Cesena gewonnen. Er hat zahlreiche international renommierte Instrumentalisten und Sänger begleitet, darunter u. a. Alessandro Corbelli, Claudio Desderi; der Violinist Marco Fornaciari, der Flötist Roberto Fabbriciani, der Klarinettist Fabio Battistelli, der Fagottist Robin O’ Neil etc. Als Korrepetitor hat er bei den verschiedensten Opernproduktionen in Cesena, Ravenna, Pesaro mitgewirkt. Seit 2012 ist er auch bei diversen Tanzschulen als Begleitmusiker aktiv und er dirigiert den Callas-Chor in Cesena, mit dem er Aida, Nabucco, Trovatore im Theater Bonci und in der Arena Plautina di Sarsina mit dem Stadtorchester von Ferrara auf die Bühne gebracht hat. Roberto Gentili kam über diverse Amateurchöre in seiner Geburtsstadt Cesena zum Operngesang. Jahre später studierte er Operngesang bei dem Tenor Robleto Merolla, dann bei maestro Gianluca Pasolini und bei maestro Agata Bienkowska. Sein Repertoire hat er bei maestro Bruno Praticò verfeinert und er hat zahlreiche Masterclass bei maestri wie: Mirco Palazzi, Omar Montanari, Antonio de Lucia, Paola Cigna e Patrizia Cigna besucht. Seine Lieblingskomponisten sind u. a. Mozart, Donizetti, Rossini, Tosti. Zu seinen bekanntesten Parts zählen Conte D’Almaviva, Figaro, Leporello, Belcore, Mamm’Agata, Monterone, aber auch Don Crisobolo ( Prima la musica e poi le parole, Salieri), L’impresario (L’impresario in angustie, Cimarosa), Mago Colas (Bastiano e Bastiana, Mozart), Taddeo (Italiana in Algeri di Rossini) sowie weitere Rollen aus Werken Rossinis und Verdis. Er trat in diversen kirchenmusikalischen Werken als Solist auf: la Messa di Gloria di Puccini, La Cantata 131 ed il Magnificat di Bach, il Requiem di Mozart, la 162 di Schubert etc. Seit ca. zwei Jahren ist er häufig am Teatro Verdi in Triest, wo er Rollen in Onegin-, Gianni Schicchi- und La prova di un’opera seria-Produktionen sang. Im Oktober 2018 trat er in einer Produktion des Teatro Verdi (Triest) als Raimondo in Lucia di Lammermore von Donizetti in Japan im Theater der Stadt Kitakyushu auf. Im Februar 2020 singt er den Don Bartolo im Barbiere di Sivilgia am San Babila-Theater in Milano. Elisa Gentili Mezzosopran geboren und aufgewachsen in Cesena. Nachdem sie ihre Leidenschaft für den Gesang entwickelt hatte, hat sie ihre ersten musikalischen Studien am Istituto Musicale “A. Corelli” in Cesena und an der Scuola di Canto della Fondazione Teatro della Fortuna in Fano gemacht. Danach hat sie am Konservatorium von Teramo weiterstudiert, dort hat sie 2017 bei M° G. L. Pasolini mit Suma cum Laude abgeschlossen. 2020 folgte der Master-Abschluss mit Bestnote bei M° A. Bienkowska am Konservatorium Rossini in Pesaro. 2019 wurde sie von José Carreras für seine internazionale Gesangsmasterclass ausgewählt. Sie tritt als Solistin in Konzerten auf und tritt aber auch bei Opern und Sakralproduktionen auf, Flora in Traviata, Bastiana in Bastiano e Bastiana, Cherubino in Nozze di Figaro, la Zia Principessa in Suor Angelica, Mamma Lucia in Cavalleria Rusticana, Juditha in Juditha Triumphans von Vivaldi, Porfirio im Oratorio di Santa Caterina von Tosi, Altistin im Requiem von Mozart, im Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns, im Gloria von Vivaldi, im Magnificat von Bach und in der Petite Messe Solennelle von Rossini.Seit 2012 singt sie auch im Chor des Teatro della Fortuna in Fano, Coro dell’Opéra de Monte-Carlo, Coro del Teatro Comunale in Modena und im Coro del Teatro Regio in Parma. Vera Della Scala stammt aus Ravenna und begann schon im frühen Lebensalter ihre Gesangsausbildung. Bereits während ihres Studiums am Konservatorium Bruno Maderna in Cesena nahm sie an diversen internationalen Masterclass hochrangiger Dozenten wie Enrico Stinchelli, Paola Romano und Rossella Marcantoni teil. Sie singt bei den verschiedensten Anlässen, sei es im Operfach oder aber auch Crossover. In den letzten Jahren hat sie an diversen Opernproduktionen mitgewirkt, u. a. mit den maestri Desderi und Antognozzi. Zuletzt trat sie in Vivaldis Gloria unter der Leitung von maestro Gianfranco Placci als Solistin auf, außerdem trat sie in Kurzfilmen, die an der Scuola Holden in Turin entstanden sind, als Sängerin und Sprecherin auf

WHERE WHERE

Große Himmelsgasse 4, 67346 Speyer, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt