Home page

WHAT WHAT

Clara Pazzini

Das vielseitige, genreübergreifende Debütalbum der multilingualen Hamburger Sängerin CLARA PAZZINI ist ein Abbild unserer modernen, multikomplexen und diversen Welt. BOXES bietet eine anspruchsvolle, avantgardistische Mischung aus Pop, Soul, französischen Rap-parts, spoken Word, klassischen Streichern und elektronischen Beats. Es ist eine Aufforderung das Leben zusammen zu feiern, über den eigenen Tellerrand zu schauen, vorgegebene Schubladen zu hinterfragen und in Freiheit zu leben. Die zwischen Hamburg und Paris aufgewachsene, multilinguale Künstlerin CLARA PAZZINI begreift sich selbst als Europäerin, fordert die Gleichberechtigung der Geschlechter, das Anerkennen der diskriminierenden Strukturen unserer Gesellschaft und versteht Liebe als ihre Religion. Schubladen haben sie noch nie interessiert, genauso wenig wie das Leben in konformen Bahnen. BOXES ist das vielversprechende Debütalbum der Hamburger Sängerin und ist genauso wenig in Schubladen einzuordnen, wie die Künstlerin selbst. Veröffentlicht auf dem frisch gegründeten Label HIER RECORDS in Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem Komponisten, Arrangeur, Multiinstrumentalisten und Produzenten LEO SCHMIDTHALS (Selig). CLARA PAZZINIs zeitgenössische Mix aus Vocoder, elektronischen Beats, Klassik-Elementen, Pop-, Sprach- und Operngesang, mehrsprachigen Lyrics und eingängigen Popmelodien, ist ein Abbild unserer modernen, multikomplexen und diversen Welt. Schnell wird dadurch klar: Nach einem musikalischen Genre sucht man vergeblich. Dabei scheint diese Künstlerin überall zu Hause zu sein… Schon mit dem ersten Track PROLOG hält sie uns einen Spiegel vor, indem sie dazu einlädt nicht mehr in normativen Kategorien zu denken: „I invite you all / to listen to each other / and the voices of those / who are constantly marginalized.“ Die erste Single BOXES ist eine anspruchsvolle, avantgardistische Mischung aus Pop, französischen Rap-parts und klassischen Streichern zu elektronischen Beats. Es ist eine Aufforderung das Leben zusammen zu feiern, über den eigenen Tellerrand zu schauen, vorgegebene Schubladen zu hinterfragen und zu durchbrechen und in Freiheit zu leben. Dementsprechend ist der Refrain Programm: „I want my freedom / we think in boxes / I give you my hands / I give you my voice / I give you my body / give you my soul / I want to be free“. Nach den clubbigen Sounds von BOXES tritt man in das nächste Bild: HOURGLASS, eine melancholische Unterwasser-Ballade und ein Kampf um die Liebe: „Forget the quick sand / time runs / life is short / we can’t have it all“. Wie eine Meerjungfrau lockt uns die Sängerin in Sphären, die zwischen einem inneren Monolog und poetischen Beschreibungen Ihrer Umgebung hin und her wechseln. Ihre sonore Stimme bewegt sich mit Leichtigkeit zwischen spoken words Passagen orchestralen Sounds, elektronischen Beats und opernhaften (Aus)brüchen. Darauf folgt ANTIDOTE, ein kapitalismus-kritischer punkiger Hip Hop Track, der durch surrealistische Szenarien unserer Gesellschaft führt: Eine Karikatur der Welt, in der wir leben. Kantige HipHop-Beats paaren sich mit tiefen Rock-Bass-Sounds. PAZZINIs Stimme wechselt mit Leichtigkeit zwischen spoken word und lyrisch- tragenden Passagen und die Künstlerin vermittelt: Kein Superheld wird uns retten, wir müssen es alleine tun! „And the money doesn’t heal / and our souls try to conceal / what our bodies tell us in our dreams at night“. Die tröstende Ballade PAUL ist ein Bekenntnis an die Freundschaft. „I never thought I’d have a friend / quite as good as you / being round you always feels a bit like coming home“. CLARA PAZZINI beschwört uns nicht zu vergessen, dass wir alle fallen, aber auch wieder aufstehen können. „oh Paul / please recall / there’s a sound of laughter / every time we fall“. Dabei schwingt die warme chansonneske Stimme der Künstlerin im Wechsel mit Vocoder Stimmen. Diese singuläre und liebevolle Erzählung ist eine Aufmunterung und zeigt uns wie wichtig es ist, an unsere Verletzlichkeit zu glauben. NOW ist eine imposante orchestral arrangierte, soulige Pop-Ballade die durch herzzerreissende Szenen unserer alltäglichen Welt in Zeiten der Pandemie führt. „where you can’t go outside / and you have to stay in / cause people chose to kill nature with their sins“. Dabei funkelt und strahlt CLARA PAZZINIs Stimme wie ein Lichtstrahl. Eine Aufforderung trotz Alltagsstress und trotz Pandemie, an die Liebe und die Freiheit zu glauben. Eine Liebesbekundung an die Menschen und an die Liebe selbst. „and I believe in love / cause I have so much to give“.

WHERE WHERE

Tiergartenstrasse, 20355 Hamburg, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt