Home page > Germany

WHAT WHAT

CHAUSSON SUPERBE

Aus deutscher Perspektive steht Ernest Chausson immer ein wenig hinter seinen französischen Zeitgenossen wie Satie, Debussy oder Ravel zurück. Er führte als Komponist einer Oper zu König Artus Wagnerianisches Pathos zu ungehörter Höhe, zugleich aber ist er einer der ersten Komponist*innen der Spätromantik, die Elemente in ihrer Musik einführten, die später als impressionistisch gelesen werden. Ohne Frage wunderschön ist sein Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett - als kammermusikalischer Superhit locker qualifiziert für dieses Wochenende. Hier wird seine Musik mit einem Auszug aus der Suite "Lamentations" des US-amerikanischen Komponisten Coleridge-Taylor Perkinson zursammengeführt, die Schwarze Spirituals und spätromantische europäische Kunstmusik verbinden. Und als düsteres Gegengewicht werden in die Sätze des Konzerts Stücke von Chaussons Landsfrau Nadia Boulanger gestreut, die als Musiktheoretikerin und Professorin für Komposition schon in den 1920er Jahren zur Patronin eines Projekts wurde, das noch nicht abgeschlossen ist: die Erweiterung des Kanons der Kunstmusik um Komponist*innen und Musiker*innen, die aufgrund ihrer gesellschaftlichen Position im Dreieck race, class, gender zu oft übersehen wurden und zu oft noch immer werden.

WHERE WHERE

Im Schloss 1, 72074 Tübingen, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: WEB.iXYt