Home page > Germany

WHAT WHAT

THE GHOSTS ARE RETURNING

THE GHOSTS ARE RETURNING - eine europäisch-kongolesische Musiktheaterproduktion Die Folgen des Kolonialismus und Fragen der Restitution sind nach wie vor hochaktuell. In der musikalisch-szenischen Performance „The Ghosts Are Returning” erzählt die GROUP50:50, ein Kollektiv von Künstler*innen aus dem Kongo, der Schweiz und Deutschland, die Geschichte von sieben „Pygmäen-Skeletten“, die ein Schweizer Arzt in den 1950er Jahren aus dem Kongo nach Genf brachte, und setzt sich auf der Grundlage umfangreicher Recherchen vor Ort mit der Frage auseinander, was mit diesen Skeletten, die sich noch immer in Genf befinden, in Zukunft geschehen soll. In Zusammenarbeit mit Menschen aus dem nomadischen Volk der Mbuti, den Nachfahren der Skelette, ist eine musikalisch-szenische Totenfeier für die sieben Skelette und ihre Geister entstanden, die Totenklagen sowohl aus der klassischen Musik als auch aus der traditionellen kongolesischen Musik aufgreift und sich mit den polyphonen Gesängen der Mbuti auseinandersetzt, die - lange bevor in Europa mehrstimmige Requiems komponiert wurden - ihre Totenfeiern in komplexen Chorgesängen abhielten. „The Ghosts Are Returning“ ist ein gemeinsames Projekt von PODIUM Esslingen mit der Group50:50, dem Centre d’Art Waza Lubumbashi und den European Alternatives – in Koproduktion mit CTM Festival Berlin, euro-scene Leipzig, Kaserne Basel und dem Vorarlberger Landestheater. Das Projekt wird gefördert im Fonds TURN2 der Kulturstiftung des Bundes – gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Weitere Förderer: Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL und der Stiftung Pro Helvetia. Die beteiligten Künstler*innen: Ruth Kemna (Bratsche und Performance), Kojack Kossakamwve (Gitarre), Franck Moka (Elektronik und Performance), Merveil Mukadi (Bass), Christiana Tabaro (Gesang und Performance), Elia Rediger (Gesang und Performance), Huguette Tolinga (Perkussion) Regie: Christiana Tabaro, Eva-Maria Bertschy, Michael Disanka und Elia Redige Komposition und Musikalische Leitung: Kojack Kossakamvwe und Elia Rediger Text: Christiana Tabaro, Eva-Maria Bertschy, Michael Disanka, Patrick Mudekereza, Ruth Kemna und Elia Rediger Bühne und Ausstattung: Elia Rediger, Christiana Tabaro, Michael Disanka und Janine Werthmann Video: Moritz von Dungern, Joseph Kasau und Elia Rediger Technische Leitung: Sylvain Faye Ton: Philipp Ruoff Produktionsleitung: Pamina Rottok und Véronique Poverello Künstlerischer Leiter PODIUM Esslingen: Joosten Ellée

WHERE WHERE

Siemensstr. 11, 70469 Stuttgart, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: iXYt+Schneider
Mitarbeiter gesucht!
Schneider Sicherheitsdienst
Tel: 06221-189 189, Mob: 0171-2849825
info@ixyt.info

Leave a comment