Home page > Germany

WHAT WHAT

Iran. Die Zukunft ist weiblich

8. Literaturherbst Heidelberg - Festivalthemenschwerpunkt „Starke Frauen. Starke Literatur“ Die in Teheran geborene Bestseller-Autorin und vielfach ausgezeichnete Journalistin Golineh Atai entwirft in ihrem neuen Buch „Iran. Die Zukunft ist weiblich“ ein bewegendes Porträt ihres Geburtslandes – und das auf besondere Weise: nämlich aus dem Blickwinkel von neun Iranerinnen, die sich trotz aller Restriktionen mutig für Menschenrechte einsetzen und gegen einen Gottesstaat kämpfen, der jegliche demokratische Regung mit Verhaftung, Vergewaltigung, Folter, langjährigen Haftstrafen und Todesurteilen erstickt. Unter diesen unbändig starken Frauen sind Fatemeh Sepehri, die Tochter eines Geistlichen, die eine international bekannte Aktivistin wurde, und Atena Daemi, die für ihren Kampf gegen die Todesstrafe eine langjährige Gefängnisstrafe verbüßen musste. Atai erzählt auch von jenen Frauen, die aus Protest gegen den Schleierzwang mitten in Teheran ihr Kopftuch auszogen, von Flucht, vom täglichen Kampf für ein Stück Würde und von dem Wunsch, der all diese mutigen Iranerinnen eint: ihre Stimme öffentlich erheben zu können. Ihr Buch führt uns unmissverständlich vor Augen: Nur die Freiheit der Frau kann die Freiheit der Gesellschaft hervorbringen. Golineh Atai war fünf Jahre alt, als sie mit ihren Eltern den Iran verließ, das Land und seine Entwicklung sind stets ihr Herzensthema geblieben. Da sie den Iran aufgrund ihres Engagements für Menschrechte selbst nicht bereisen kann, führte sie die meisten Gespräche für ihr Buch per Videochat oder schriftlich. Im Exil lebende Iranerinnen konnte sie persönlich treffen. Golineh Atai, geboren 1974 in Teheran, war von 2006 bis 2008 für die ARD als Korrespondentin in Kairo und von 2013 bis 2018 Korrespondentin in Moskau, danach arbeitete sie für den WDR in Köln. Seit 2022 leitet sie das ZDF-Studio in Kairo. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. als „Journalistin des Jahres 2014“, mit dem Peter-Scholl-Latour-Preis sowie dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis. Ihr Buch „Die Wahrheit ist der Feind. Warum Russland so anders ist“ (2019) war ein Bestseller. 2021 erschien ihr Buch „Iran - die Freiheit ist weiblich“. Eine Kooperation vom Literaturherbst Heidelberg und dem TIKK – Theater im Kulturhaus Karlstorbahnhof .

WHERE WHERE

Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: iXYt+Schneider
Mitarbeiter gesucht!
Schneider Sicherheitsdienst
Tel: 06221-189 189, Mob: 0171-2849825
info@ixyt.info
Keeping your head upright in front of the “double” picture, look at your nose tip, the pictures will begin to approach each other, “crawling” one on top of the other. You need to catch the eyes' bevel degree where the combined image gains depth.

Leave a comment