Home page

WHAT WHAT

ANDERE WELTEN - Rudi Nuss & Leona Stahlmann

Rudi Nuss (Die Realität kommt) & Leona Stahlmann (Diese ganzen belanglosen Wunden) Von psychedelischen Abwasserdrogen, einer sowjetischen Utopie-VR und den Salzmarschen, in die wir uns zum Überleben flüchten. ******************** Rudi Nuss, geboren 1994, lebt als freier Autor in Berlin. Seine Texte handeln von den vielen Schichten aus Virtualität, in denen man sich verlieren kann. Beim 24. open mike erhielt er den taz-Publikumspreis und 2020 das Literaturstipendium des Berliner Senats. Sein Debüt „Die Realität kommt“ ist ein zutiefst gegenwärtiger Roman, der von der Digitalisierung noch jeden Gefühls erzählt. Längst sind virtuelle Welten genauso real wie die Lebenswelten virtuell. Conny lebt in einer kleinen Küstenstadt, in der sie mit ihren Freunden Nikita und Wolfgang aus angeschwemmtem Müll Drogen destilliert. In der einst marktmächtigsten VR namens Avalon, die nicht mehr gewartet wird, lernt sie den großen Vogel Marlo kennen. Zusammen mit ihren Freunden machen sie sich auf, um nach der letzten Kopie der sowjetischen Utopie-VR Arkadi 3 zu suchen … Leona Stahlmann, geboren 1988, lebt als Schriftstellerin und Drehbuchautorin am Staffelsee. Für ihre literarischen Arbeiten wurde sie u.a. mit dem Wortmeldungen Förderpreis 2019 ausgezeichnet. Ihr viel beachteter erster Roman „Der Defekt“ erschien 2020, 2022 folgte „Diese ganzen belanglosen Wunder“, ein schillernder Roman über die Sehnsucht nach Natur und lebensrettende Wahlverwandtschaften. Auf einer stillgelegten alten Saline lebt Zeno mit seiner Mutter Leda. Ab und an steigt der Fluss ins Haus, die Vögel werden immer weniger. Als Leda dem Jungen nicht länger beim Verlieren seiner Welt zusehen kann, verschwindet sie. Über die verschlungenen Wege einer App lernt Zeno Katt kennen, die auf der Flucht vor dem Ende einer Liebe ist. Bald zieht es auch andere, dem Großstadtleben am Rande der Apokalypse müde Menschen in die karge, schöne Marschlandschaft. Musik: James Mackenzie Geboren und aufgewachsen in Inverness, in den vielgepriesenen Schottischen Highlands, hat Singer-Songwriter James Mackenzie inzwischen eine neue Heimat in Nürnberg gefunden. Sein Stil bespielt die Saiten der Herzen dank seiner fast schon schmerzhaft ehrlichen Lyrics und herzzerreißenden Refrains, alles garniert mit Ohrwurm-Melodien. Bei Solo-Performances zieht er das Publikum mit Leichtigkeit in seinen Bann, voller Leidenschaft und Ehrlichkeit, wie sein Debut-Album „The Honeymoon“ erfolgreich demonstriert. Das Publikum erwartet eine Mischung verschiedener Gefühle, wenn James Ambient-Effekte mit sowohl elektrischer Gitarre als auch Akustikgitarre kombiniert und diese mit herzerwärmendem und kraftvollem Gesang belgleitet.

WHERE WHERE

Obere Karlstr. 32, 91054 Erlangen, Deutschland

WHEN WHEN

Anyone can use the "Add event" option
Source: reservix.de
Support: iXYt

Leave a comment